Meine Anfrage im Portal zur Corona-Schutzimpfung

Aus gegebenem Grund mag ich diesmal keine heitere Satire posten, sondern meine Erfahrung nach Inanspruchnahme der vom Ministerium so angepriesenen Hotline betreffend Fragen zur Corona-Impfung.

 

Ich, der ich ja während des ersten Lockdowns nach einer (zweiten) Krebsoperation  eine Chemotherapie durchlief, habe Bedenken betreffend eventueller Auswirkungen, da laut Vermerk im Auskunftspost des Ministeriums die Verträglichkeit an Krebserkrankten zwar getestet wurde, nicht aber an jenen, die eine laufende oder kürzliche Chemotherapie beanspruchen/erhielten:

 

 

 

Meine Erfahrung im Zuge einer Anfrage über die vom Ministerium zur Verfügung gestellte Informationsplattform:

 

Auf der Webseite des Gesundheitsministeriums liegen Daten und Erfahrungen betreffend Impfung zu einigen Erkrankungen vor. Darunter ist unter Krebserkrankungen vermerkt:

 

•             Untersuchungen bei Krebserkrankungen (ohne laufende oder kürzlich Chemotherapie)

 

Auf Grund dieses Hinweises wollte ich gerne Auskunft, ob in meinem Falle (nach meiner Chemotherapie) eine Impfung überhaupt anzuraten sei und tätigte einen Anruf bei der angebotenen Informationsnummer 0800 555 621. Hier wurde mir mitgeteilt, für derartige Fragen nicht zuständig zu sein und an die 017 11 000 verwiesen.

 

Ein Anruf dort ergab von der Mitarbeiterin die Auskunft: „ Ich verbinde Sie weiter, wählen Sie sich nach der Bandansage selber in die Abteilung Gesundheit weiter.“ Die Mitarbeiterin machte mich zum Glück darauf aufmerksam, dass ich eine zweite Ansage abwarten muss (ich hätte frustriert nach dem ersten Band aufgelegt, da hier ausschließlich die Einreise behandelt und danach Nachschau auf einer Webseite empfohlen wird).

 

Die folgende zweite Bandansage forderte EINIGE Tastenauswahlen, bis ich schließlich einen Mitarbeiter erreichte, der mir eröffnete:

„Wir können das nicht beauskunften, weil wir keine ärztliche Ausbildung haben. Wenden Sie sich an jene Person, welche die Impfung durchführt oder an den Hausarzt)."

 

NA DANKE! Wenn mir erst vom Impfarzt vor Ort mitgeteilt werden kann, dass ich womöglich gar nicht geimpft werde, tu ich mir den Hürdenlauf bis dahin nicht an.

 


Am Rande vermerkt: im Zuge dieser (mehrerer) Anrufversuche wurde mir der Anruf an weitere folgende Nummern abverlangt:

0800 201611, dort dann  wieder

0800 555621 (von hier kam ich ursprünglich!!!).

 

Fazit:

 

Selbst die Beauskunftung verläuft chaotisch!